Mit der Katze reisen: Was beim Campen / im Wohnmobil zu beachten ist

Geschrieben von Dr. med. vet. Daniela Steinbauer

Die Katze zum Campen mitzunehmen ist grundsätzlich möglich. Aber welche Regeln gibt es zu beachten? Kannst du deine Fellnase einfach mitnehmen? Ja, wenn ein paar Voraussetzungen erfüllt sind.

Reisen mit der Katze: Freigänger oder nicht? Katzengeschirr mitnehmen?

Wenn es deine Katze gewöhnt ist, drinnen zu bleiben, wird ihr ein großes Wohnmobil genügen (Hinweis: zu klein darf es nicht sein. Eine Katze über längere Zeit auf zu engem Raum einzusperren, kann tierschutzrelevant sein). Tipp: In wärmeren Regionen für ausreichend Kühlung im Wohnmobil oder Zelt sorgen.
Wenn die Fellnase allerdings Freigänger ist, kannst du ein passendes Katzengeschirr besorgen. Befestige die zugehörige Leine daran und nicht an einem Halsband. Denn wenn es zu unbeabsichtigten, ruckartigen Bewegungen kommt, kann sich dein Tier böse verletzen. Statte deine Katze am Geschirr außerdem mit deinen Kontaktdaten aus.

An Transportbox gewöhnen und gut verstauen

Gewöhne deine Katze rechtzeitig an die Transportbox (siehe dazu unsere Tipps), denn dein Tier muss gut gesichert reisen und darf während der Fahrt keinesfalls herumlaufen und  -springen können. Übrigens: ein paar Stunden vor der Abfahrt nicht mehr füttern, sonst riskierst du Übelkeit bei deinem Tier.

Sind Katzen auf dem Campingplatz gestattet? Und: Begegnungen mit Hunden einkalkulieren, passendes Katzenklo besorgen

Solltest du dein mobiles Domizil nicht inmitten der freien Natur aufschlagen, informiere dich im Vorhinein, ob Katzen auf dem Campingplatz zugelassen sind. Behalte außerdem im Hinterkopf, dass dein Stubentiger einerseits auf Hunde anderer Reisender treffen könnte, welche – je nach Charakter – mehr oder weniger temperamentvoll auf diese Begegnung reagieren. Andererseits kann es sein, dass deine Katze auf andere Katzen trifft, was zu Revierkämpfen führen kann. Nimm daher auf jeden Fall eine Reiseapotheke für deine Katze mit.
Was das Katzenklo betrifft, kannst du eine offene Toilette verwenden, denn es kann lästig sein, wenn dein Stubentiger Streu im Wohnmobil verteilt. Für Reisen empfehlen sich daher geschlossene Toiletten, die du im Fachhandel erwerben kannst. Die Katzentoilette sollte einen festen Platz im Wohnmobil bzw. Zelt bekommen. Statte es mit der Lieblingsstreu deiner Katze aus, damit sie das Übergangs-WC auch gut akzeptiert.

Ausreichend Pausen machen, Liegeplatz einrichten

Bei längeren Strecken solltest du häufiger eine Pause einlegen. Gönne dir und deiner Katze etwas frische Luft, indem du die Box mit aus dem Fahrzeug herausnimmst, allerdings ohne die Tür zu öffnen, sonst entwischt deine Fellnase schnell. Außerdem solltest du deiner Katze regelmäßig Wasser anbieten. Dauert die Fahrt länger als zwölf Stunden? Dann wäre eine Übernachtung angebracht, sodass deine Katze sich frei im Camper, Zelt oder bei einem Spaziergang bewegen kann. Schaffe außerdem einen festen Liegeplatz für deine Samtpfote.  

Reisevorschriften im Zielland beachten

Das Wichtigste zum Schluss: Informiere dich mit ausreichend zeitlichem Vorlauf, was du bei der Einreise mit deiner Katze in alle Transitländer und ins Zielland beachten musst (z.B. Wurmkur, Impfungen, amtliche Gesundheitsuntersuchung, Bestimmung des Tollwut-Titer) und was vor Ort an gesetzlichen Gegebenheiten gilt. Der EU-Heimtierausweis ist z.B. Voraussetzung für alle Reisen innerhalb der EU.
Innerhalb Deutschlands können regionale Corona-Vorschriften herrschen, sonst ist ein Verreisen mit Tier normalerweise unproblematisch.

Liegt dein Ziel in der EU oder im EU-Ausland? Informiere dich über aktuelle Vorschriften im Hinblick auf Corona. Gib deinem Tierarzt genug Zeit, passenden Impfstoff zu besorgen, denn manche sind „exotisch“ und nicht immer auf Vorrat.
Besprich dich außerdem vor Reiseantritt mit deinem Tierarzt, wie du deine Katze vor Insektenstichen, speziellen Erkrankungen usw. schützen bzw. wie du deinem Tier bei einem Vorfall helfen kannst.

Zylkene für ein entspanntes Reisen

Damit dein Tier gelassen mit dir reist, empfehlen wir schon ein paar Tage vor Reiseantritt die Gabe von Zylkene. Die Kapseln oder die Chews haben einen beruhigenden Effekt, sodass deine Katze auf vollkommen natürliche Weise ganz entspannt mit auf Reisen gehen kann. Auch vor Ort solltest du Zylkene weiter füttern, sodass ihr eine schöne Zeit miteinander verleben könnt.

Passende Artikel